Warum sollte ich meine Herzensmelodie unterdrücken
Den Sprudel meines Glücks im Keime ersticken
Den süssen Schmerz meiner Seele aufhalten
Die Erfüllung von Gottes Liebe für die Ewigkeit verwalten
Wenn in mir die Quelle Seiner Freude schon jetzt aufbricht?

Warum sollte ich mich für das Geschenk der Erlösung schinden
Sie nicht als Feuerwerk der Begeisterung empfinden
Wie sollte Gottes Erbarmen nicht meinen Herzschlag erhöh‘n
Solch Gnade mich nicht in fassungsloses Staunen führ‘n
Wenn solch Freudenfeuer mich fast verzehrt?

Warum sollte ich meine Freudentränen versiegen lassen
Mich mit Asche der Mühsal, statt mit Freudenöl befassen
Warum sollte meine Dankbarkeit der Einsicht weichen
Meine Freiheit erneut in Sorgen und Ersatzleistungen verbleichen
Wenn solch herrliche Hymne der Gnade in mir erklingt?

Wenn Jesus dein Leben und dein Wesen berührt
Dich in der frommen Tretmühle vom Trott überführt
Wird auch dein taubes Herz durch Seine Güte glühend heiss
Freude und Anbetung bricht sich Bahn auf Gottes Geheiss
Und Halbherzigkeiten weichen dem brennenden Geist!

Durchschnittlichem Glauben erkläre mutig den Krieg
Befiehl dich dem Herrn an, denn er schenkt dir Sieg
Selbst erwählte Frömmigkeit hat nie diese Kraft
Die Gottes Vergebung aus deinem Bekenntnis erschafft
Drum hör auf, dich selbst zu schinden und zu plagen!

Es ist Gottes Gnade, in Jesu Menschwerdung erweckt
Die deine Nacktheit und Schande mit Erbarmen bedeckt
Gnade, die deine leeren Hände mit himmlischen Schätzen füllt
Dich mit dem reinen Kleide der Gerechtigkeit umhüllt
Gnade, wo es nichts mehr zu hoffen galt!

Gnade, die meine übertünchten Fassaden niederriss
Die sprudelnd hinein in meine klägliche Armut floss
Gnade, die allen Selbsterhaltungstrieb wegspült
Meinen Durst nach Erlösung kühlt und mir
Einen Ort der Ruhe und des Friedens erschloss!

Im Grabe liegt nun die verhasste Behelfsfrömmigkeit
Anstelle des Gesetzes trat Glaube, dass Jesus in mir weilt
Und sein Werk in mir ausführt und mit Liebe versieht
Das ist Gnade, die in die Freiheit zur Vollkommenheit führt
Um mich im Ozean der ewig währenden Hoffnung zu bergen!

Möchtest Du antworten?