Der Sound der Honda XL 185

Geschrieben von anita am 28. April, 2017

IMG_2283Der Sound unserer Motorräder ist kein Zufallsprodukt. Die Hersteller arbeiten konzentriert am Klang ihrer Produkte und beschäftigen dafür Akustik-Experten. Schon kleinen Jungs treibt das Geräusch eines Motors den Puls in die Höhe. Man könnte fast behaupten, dass bei unserem Zweitgeborenen die Begeisterung an der Zusammenballung der Akustik eines Motors und der dazugehörende Pegel an mechanischen Geräuschen in die Wiege gelegt wurde. weiterlesen »

„Heimlifeiss“

Geschrieben von anita am 7. April, 2017

JokerEi der Daus! Unsere Tageskinder bringen mich zum Grinsen! Wie war ich belustigt über den Neunjährigen, welcher sich mit viel Scharm bemühte, die Fünfjährige beim „Skipbo“ spielen dazu zu bringen, den Joker so zu setzen, dass er vor allem ihm selber nützte. Mit seinem ganzen Liebreiz argumentierte er für seinen tollen Schachzug! weiterlesen »

Billiger Kuhhandel

Geschrieben von anita am 10. März, 2017

841900IMG_9600Die Buckelrinder unserer Missionszeit in Peru waren keine domestizierten Hausrinder, die man mit Namen anlockte. Sie kannten keinen Stall noch wurden sie gemolken, sondern waren Fleischlieferanten. War es da verwunderlich, dass unser damals Siebenjähriger, der nur mit Pulvermilch aufwuchs, uns mit seiner grossen Erkenntnis konfrontierte: „Gell, in der Schweiz ist die Milch schon angerührt!?“ weiterlesen »

Stilles-Örtchen-Monument

Geschrieben von anita am 13. Januar, 2017

image25Die Kirche in einem Urwalddorf der Wampis  war ziemlich neu. Doch die Baumeister hatten für das Dach, welches bereits schon viele undichte Stellen aufwies, alte Palmblätter verwendet. Mein Mann Willy machte seinen Indianerfreund darauf aufmerksam, dass das Dachgerüst dadurch schnell faulen würde. Julio hatte sich ebenfalls Gedanken darüber gemacht und war zu dem Schluss gekommen, dass, wenn jeder Christ im Dorf das Wellblech der vom Staat gebauten Plumpsklos sozusagen Gott spenden würde, es ausreichen könnte, um das Kirchendach mit Wellblech zu flicken. weiterlesen »

Frosty‘s Herrschaft

Geschrieben von anita am 8. Dezember, 2016

Bildergebnis für Schneemann mit besenFrosty sah mächtig aus! Imposant stellte er sich in unserem Garten in Pose, so als ob er zum Schneewalzer tanzen würde. Seinen Besen stampfte er im Takt auf den Saum seines weissen Winterkleids zu seinen Füssen.

Ich glaube, es war die Idee meines Bruders, der sich zu diesem wunderlichen Streich mit unserem Schneemann hinreissen liess…!  weiterlesen »

Giftnapf

Geschrieben von anita am 19. November, 2016

Bildergebnis für GiftnapfMein Hausarzt teilt in seiner Freizeit meine Leidenschaft zum Schreiben. Er schreibt Ärzte-Krimis, die, wenn man sie zu lesen beginnt, nicht mehr aus der Hand legen will. Einer seiner drei Bestseller heisst „Giftnapf“, und handelt von einer kleinen Landpraxis im Emmentaler Napfgebiet. Unter anderem geht es um seltsame Notfälle, einsilbige Patienten, wortgewandte Prediger und um dubiose Todesfälle. weiterlesen »

Emotionale Purzelbäume

Geschrieben von anita am 2. Oktober, 2016

DSC03684Herr Amsel  hüpfte hypernervös in unserem Rasen herum, während seine Gemahlin erregt durch den Garten flatterte. Ihre fünf Amselkinder hatten das Nest in den Weinranken vor unserem Fenster in alle Himmelsrichtungen verlassen. Sie spiegelten exakt wieder, was sich in unserer Familie zugetragen hat: weiterlesen »

Familie verändert sich laufend

Geschrieben von anita am 20. September, 2016

DSC05343

weiterlesen »

Sauerkraut mit Schwarzwäldertorte

Geschrieben von anita am 7. September, 2016

Bildergebnis für lustiges essenOnkel Siegfried erreichte von meinen 22 Onkels das Siegespodest meines Herzens. Kein anderer war so lustig und grosszügig wie er. Am allerschönsten waren seine Geschichten. Sie waren so spannend, dass man Gänsehaut davon bekam. Schon nur deshalb ging ich gerne zu meiner Cousine in die Ferien. Dort war mein Mund voll Lachens; etwa wenn ich zuschaute, wie mein Onkel in der Mästerei die Schweine fütterte und die Säue sich um die Tränke kämpfend in den Schweinetrog warfen! Aber auch Menschen haben besondere Essgewohnheiten. weiterlesen »

Vorsicht bei Heissgekochtem!

Geschrieben von anita am 18. Juli, 2016

Ich stehe vor dem Kochherd und schneide Zwiebeln. Ätherische Öle werden freigesetzt, und ich reibe mir die Augen. Das heisse Öl in der Pfanne nimmt meine „Tränen-Würfelchen“ bereitwillig entgegen. Sogleich schüttet der sich verbreitende Wohlgeruch Euphorie in meinem Denkapparat aus – der Auftakt für den Magentrakt, mal behaglich, mal aufdringlich wie ein Kater zu „schnurren“. Der Heisshungeranfall ist vorprogrammiert. weiterlesen »